Frühzeitige Förderung nicht nur für schwache Jugendliche

Liebe Jugendliche, liebe Eltern.

War Nachhilfe früher eher etwas für „Looser“, etwas, wofür man ausgelacht wurde, was man verschwieg, so sind diese Zeiten heute passé. Nachhilfeunterricht wird nicht primär in Anspruch genommen um die Versetzung zu retten, sondern um es soweit erst gar nicht kommen zu lassen. Inzwischen nutzen die meisten Schüler Nachhilfe als unterstützende Unterrichtsbegleitung zur Festigung des Stoffs und individueller Klärung von Verständnisfragen, für die im Schulalltag nicht immer Zeit bleibt.

In einer bundesweiten Studie des Forschungsinstitutes für Bildungs- und Sozialökonomie (FIBS) stellten die Forscher fest, dass Nachhilfe heute bei weitem kein Randphänomen mehr ist. Aktuell nimmt bundesweit jeder achte bis zehnte Schüler Nachhilfe in Anspruch. In den Sekundarstufen I und II sind es sogar noch mehr, geschätzt jeder Vierte.

Lassen Sie sich zu Nachhilfe informieren und vereinbaren ein unverbindliches Beratungsgespräch.
Nutzen Sie eine kostenlose Probestunde und machen sich selbst ein Bild über unsere Leistungen!
Ihre
Thomas Prosch und Claudia Prosch